Die Installation und ein Update unterscheiden sich nicht. Wer auf Nummer sicher gehen will entfernt vor einem Update den alten Ordner bzw. die alte Datei.

Aktuelle Version: v17.03.1-beta (31.03.2017) (ältere Versionen)

Windows VST Plugin 64Bit / VST 32Bit

OS X Audio Unit Plugin 64Bit

Linux LV2 Plugin 64Bit

Aktuelle Version: v17.03.1-beta (31.03.2017) (ältere Versionen)

Windows VST Plugin OnAir 64Bit /

OS X Audio Unit Plugin OnAir 64Bit


Windows VST Plugin

Unter Windows gibt es keinen Standardpfad für VST Plugins. Daher muss zuvor geprüft werden welche Pfade in der DAW konfiguriert sind ggf. muss das Verzeichnis erst angelegt werden.

In Reaper ist diese Option unter “Options -> Preferences -> Plug-ins -> VST” zu finden.

Reaper VST Preferences

Unter Ultraschall (ab Version 2.2) lautet der Pfad: C:\Program Files\Steinberg\VstPlugins

Nun kann die Datei “studio-link.dll” aus dem vorherigen Download in dieses Verzeichnis entpackt/verschoben werden.


OS X Audio Unit Plugin

Audio Unit Plugins finden unter OSX ihr Zuhause unter “/Library/Audio/Plug-Ins/Components”. Ein besserer Ort ist allerdings:

~/Library/Audio/Plug-Ins/Components

Dadurch wird das Plugin nicht global sondern nur für den aktuellen Benutzer hinterlegt.

Dieser Pfad lässt sich im Finder über “Gehe zu -> Gehe zum Ordner” erreichen.

OS X Finder Gehe zu

Dort hin entpackt/verschoben werden muss der komplette Ordner “StudioLink.component” aus dem Download.


Linux LV2 Plugin

Auch unter Linux können LV2 Plugins in verschiedene Verzeichnisse entpackt werden. Am sinnvollsten ist aber auch hier der Benutzer Pfade “~/.lv2”. Dieses Verzeichnis muss in der Regel erst angelegt werden. Dann kann der Ordner “studio-link.lv2” aus dem Download dort hinein kopiert werden.